Freiwillige Missionare – ein besonderer Dienst

Das Freiwillige Soziale Jahr wird 50 Jahre alt und in diesem Monat beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes. Ein besonderer Dienst ist der als “Missionar auf Zeit”, kurz: MaZ.

Junge Christinnen und Christen ab 18 Jahren können bei dieser Art der Freiwilligenarbeit missionarische Erfahrungen in einem fremden Land und einer anderen Kultur sammeln. Organisiert werden die Einsätze von unterschiedlichen Ordensgemeinschaften. Die Missionare auf Zeit sind dabei meist eingebunden in das Gemeinschafts- und Gebetsleben der Ordensgemeinschaften vor Ort.

Das besondere an diesem Dienst ist sicher die Arbeit mit Menschen aus einem anderen Kulturkreis – gleichzeitig ist das aber auch eine große Herausforderung. Es braucht nicht nur Bereitschaft eine neue Sprache zu lernen, sondern auch, sich auf Menschen mit uns fremden Einstellungen und Prägungen einzulassen. Wer es wagt und sich darauf einlässt, der wird aber sicher einen großen Gewinn mit nach Hause bringen, wenn er zurückkehrt.

Berichte, Erfahrungen, Tipps und Hinweise findet ihr zum Beispiel auf http://www.missionarin-auf-zeit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.